Bisherige Aufführungen

Theateraufführungen des TSV Deuringen

Personen und ihre Darsteller in den einzelnen Theaterstücken

Die Steinzeit ist kein Ponyhof (2016)
BOEING BOEING (2012)
Sonny Boys (2010)
Der letzte der feurigen Liebhaber (2008)
Die bessere Hälfte (2007)

  Irre alte Welt (2006)
Keine Leiche ohne Lily (2005)

Der Tod im Apfelbaum (2004)

Liebling, ich bin da (2003)
Brave Diebe (2002)
  Sieben Gläser Chambertin (1992)
Die Könige von Alabama (1991)

Der Wunderdoktor (1989)
Nacht über Le Croux (1988)
Die Kinder im Schnee (1983)

 

Die Steinzeit ist kein Ponyhof (2016)

von Balthasar Alletsee

DSC00793"Früher war alles besser? Nicht wirklich.
Wir schreiben das Jahr 20.000 vor Christus, die herrschende Gesellschaftsform ist das Matriarchat, und Kaan, ein Jäger in den besten Jahren, steckt in einer echten Kriese. Wo einst die Steppe voll saftiger Mammuts war, herrscht jetzt gähnende Leere. Die herrscht infolgedessen auch zu Hause in der Speisekammer. Und das bei seiner Liss, die ernährungstechnisch aber auch gar keinen Spaß versteht....."

Kaan:
Liss:
Winnie:
Brigitte:
Waltraud:
Kleiner Brüller:

Regie/Soufleuse:
Bühnenbild:
Malerarbeiten:
Holz-Requisiten:
Kostüme:
Maske:
Marketing:
Technik:

Philipp Gruber Liss:
Franziska Stark Winnie:
Stefan Lehnert Brigitte:
Franziska Kastner Waltraud:
Stefanie Sander
Sebastian Kastner

Annemarie Großmann
F ranziska Kastner, Annemarie Großmann mit großer Unterstützung von Miriam Gruber und Franziska Stark
Robert Kastner Holz-Requisiten:
Stefan Lehnert Kostüme:
Franziska Kastner Maske:
Miriam Gruber Marketing:
Oliver Pollen Technik:
Thomas Mayr, Sebastian Weber Michael Kisch, Peter Lehnert

 

BOEING BOEING (2012)

von Marc Camoletti

 MG 4093Der attraktive Pariser Architekt Bernard hat, was Frauen anbelangt, ein einzigartiges System entwickelt: er ist zugleich mit drei Damen verlobt. Jede glaubt, sie sei die Einzige, denn Bernards Bräute kommen aus einem ganz bestimmten Metier: Stewardessen unterschiedlicher Fluglinien, die um den Globus reisen – adrett, liquide, jedoch auch mit der ein oder anderen individuellen Macke.

Als Bernard eines Tages dieses System seinem besten Freund schmackhaft machen möchte, kommt es jedoch zu einer großen Unordnung in den Plänen der internationalen Fluggesellschaften. Der Ernstfall, nämlich das Aufeinandertreffen der drei Damen in Bernards Wohnung kann nur mit Hilfe der Spontanität seines besten Freundes und der Routine seines mürrischen Dienstmädchens vermieden werden.

"Boeing Boeing" ist als meistgespieltes französisches Stück in das Guinness Buch der Rekorde eingegangen und wurde mehrere Jahre auf dem Broadway inszeniert...

Robert
Bertha
Bernard
Jaqueline
Janet
Judith

Hausmeister
Souffleuse
Maske

Bühnentechnik

Kulissen

Regie
mit großer Unterstützung von

Audiodesign

Öffentlichkeitsarbeit

Stefan Lehnert
Franziska Kastner
Phillip Gruber
Julia Wyzgala
Miriam Gruber
Annemarie Großmann

Stjepan Starcevic
Antonia Gleixner
Miriam Gruber

Thomas Mayr
Sebastian Weber
Jens Rabien

Miriam Gruber
Hans Gruber
Franziska Kastner
Robert Kastner
Stefan Lehnert
Annemarie Großmann

Annemarie Großmann
Franziska Kastner

Chillah - Pilotenansage (www.facebook.com/officialchillah)

Oliver Pollen
Rudolf Dehner
Mia Weierst
Miriam Gruber


Sonny Boys (2010)

Komödie von Neil Simon

IMG 7602Willie Clark und Al Lewis waren einst als die "Sonny Boys" das Traumpaar des Boulevards. Doch sie haben sich so verkracht, dass sie seit elf Jahren nicht mehr miteinander sprechen. Eines Tages soll im Fernsehen eine Nostalgiesendung über die "Große Zeit des Varietes" gedreht werden. Ben Silverman, der Neffe von Willie Clark, kann die beiden Streithähne dazu überreden, noch einmal gemeinsam vor die Kamera zu treten. Doch schon bei der ersten Probe kommt es zu einem Desaster.

 

Personen und ihre Darsteller  

Willy Clark, Komiker
Al Lewis, sein Partner
Ben Silverman, sein Neffe
Pflegerin
Regisseur
Regieassistentin
Schwester
Ansage

Roland Häckel
Georg Schramm
Jens Rabien
Gabriele Bentlage
Oliver Pollen
Franziska Kastner
Annemarie Großmann

Kerstin Zoch

Souffleuse
Maske
Kulissen/Bühnenbild
                              
                              
                              
Technik
Theaterteam
Johanna Häckel

Johanna Häckel
Robert Kastner
Franziska Kastner
Annemarie Großmann
Johanna Häckel
Sebastian Weber
Thomas Schöpf
T
homas Mayr

Regie

Roland Häckel

 

 

Der Letzte der feurigen Liebhaber (2008)

Komödie von Neil Simon

2008.jpgBarney Silberman, verheiratet und Vater von drei Kindern, gerät in Torschlusspanik und sucht das sexuelle Abenteuer mit jungen Frauen.
Als Ort für seine Seitensprünge dient die Wohnung seiner Mutter.
In diesem Liebesnest kommt es zu drei höchst unterschiedlichen Begegnungen: Zuerst mit der eleganten aber oberflächlichen Elaine, dann mit der chaotischen Bobbi und schließlich mit der depressiven Jeanette.
Allerdings ist Barney Silbermann alles andere als ein Fachmann für Affären….

 

Personen und ihre Darsteller  

Barney Silberman
Elaine Navazio
Bobbi Michele
Jeanette Fisher

Roland Häckel
Franziska Kastner
Annemarie Großmann
Gabriele Bentlage

Souffleuse
Maske
Kulissen/Bühnenbild
                              
                              
                              
Technik


Einführung/Begrüßung
Regie

Johanna Häckel und Team
Johanna Häckel
Robert Kastner
Franziska Kastner
Annemarie Großmann
Johanna Häckel
Thomas Mayr
Thomas Schöpf
Sebastian Weber
Florian Enzler
Roland Häckel

 

Die bessere Hälfte (2007)

von Alan Ayckbourn

Eine Frau betrügt ihren ahmungslosen Ehemann mit seinem Angestellten, dessen Frau ebenfalls nichts von diesem Seitensprung weiß. Als die Affäre bekannt zu werden droht, bringen die beiden Ehebrecher ein völlig unbescholtenes Paar ins Spiel. So entwickelt sich eine groteske Geschichte mit abgründigen Verwechslungen, haarsträubenden Verdächtigungen und tückischen Fallen.

Frank Foster
Fiona Foster
Bob Phillips
Teresa Phillips
William Featherstone
Mary Featherstone

Jens Häckel
Gabriele Bentlage
Daniel Bischof
Annemarie Großmann
Florian Enzler
Franziska Kastner

Souffleuse
Maske
Kulissen

Technik

Regie

 

Johanna Häckel
Johanna Häckel
Franziska Kastner
Robert Kastner
Thomas Mayr
Thomas Schöpf
Sebastian Weber

Roland Häckel

 

 

Irre alte Welt (2006)

von James Saunders

  Ensemble "Irre alte Welt" 2006

dsc06438 sEinige Generationen nach einem Geschlechterkrieg, der die Welt von der Macht der Männer befreit hat, leben fünf Schwestern ohne Aggressionen oder Waffen auf einer paradiesischen Insel. Die Frauen kennen das andere Geschlecht nur aus den Erzählungen ihrer Mutter.
Eines Tages tauchen zwei junge Männer aus dem Meer auf. Sie wiederum kennen die Frauen nur aus den Phantasien ihres Vaters.
Die Frauen reagieren ganz unterschiedlich auf die Eindringlinge. Plötzlich wird die bisherige, friedliche Ordnung in Frage und auf den Kopf gestellt.
Wie wird sich die Geschichte entwickeln? Kann sich die weibliche Logik durchsetzen, oder gewinnt der männliche Überlegenheitswahn?

Die Schwestern
Lorna                                      
Caroline                                  
Jo                                          
Helena                                    
Sheila  

Annemarie Großmann
Sarah Bischof
Miriam Gruber
Anne Protzer
Franziska Kastner

Die Brüder
Tony
David


Florian Enzler
Daniel Bischof

Souffleuse
Maske
Bühnenbild
                                              
Bühnentechnik

Regie

 

Johanna Häckel
Johanna Häckel
Miriam Gruber
Franziska Kastner
Thomas Mayr
Thomas Schöpf

Roland Häckel

 

Keine Leiche ohne Lily (2005)

von Jack Popplewell

PA200167Die Raumpflegerin Lily Piper findet ihren Chef, einen gewissen Mr. Marshall, tot auf. Inspector Baxter von Scotland Yard beginnt sofort mit der Aufklärung des Falles. Allerdings kommt ihm dabei Lily Piper ständig in die Quere. Egal was der Inspector unternimmt, Lily ist ihm immer einen Schritt voraus.
Und somit wird der Fall immer verzwickter…..

Mrs.Lily Piper
Polizist Goddard
Inspector Harry
Claire Marshall
Marian Selby
Robert Westerby
Victoria Reynolds
Richard Marshall

Souffleuse
Maske

Bühnentechnik/Kulissen

Regie

Franziska Kastner
Frank Deuring
Roland Häckel
Juliane Kisch
Annemarie Großmann
Josef Kleindienst
Katharina Kleindienst
Jens Häckel

Ulrike Frommelt
Johanna Häckel

Thomas Mayr
Robert Kastner
Markus Albrecht
Jürgen Behringer
Florian Enzler
Jens Häckel
Mario Pontow

Roland Häckel



Der Tod im Apfelbaum (2004)

von Paul Osborn

 

Das Stück kreist um das alte Märchenmotiv vom überlisteten Tod.
Der junge Pud verliert durch einen Autounfall Vater und Mutter und ist nun ganz auf seine Großeltern angewiesen. Sein bester Freund, der Großvater, ist entschlossen, Pud vor der bösen Tante Demetria zu schützen, die unter dem Vorwand, den Jungen christlich erziehen zu wollen, hinter dessen beträchtlicher Erbschaft her ist.
Eines Tages erscheint der Tod in Gestalt eines unauffälligen Mannes namens Brink. Er fordert den Großvater auf, mit ihm zu kommen, scheitert aber an der Starrköpfigkeit des Alten. Der Alte, der die Gabe hat, jeden der auf den Apfelbaum steigt dort oben festzuhalten, manövriert den Tod auf den Baum und hält ihn dort gefangen.
In seiner Freude, dass er den Tod besiegt hat, begreift der Großvater zu spät, dass überall in der Welt hoffnungslos kranke Menschen darauf warten, sterben zu können, um von ihren Qualen und Schmerzen erlöst zu werden.
Unerbittlich nimmt das Geschehen seinen Lauf und stürzt den Alten in ein schreckliches Dilemma..
PUD Florian Enzler
JULIAN NORTHRUP Georg Schramm
NELLIE NORTHRUP Romana Frommelt
MR. BRINK Roland Häckel
MARCIA GILES Juliane Kleindienst
DEMETRIA RIFFEL Franziska Kastner
Ein Junge Felix Gleixner
DR. EVANS Jens Rabien
MRS. PILBEAM Ulrike Frommelt
MR. GRIMES Dominikus Kleindienst
SHERIFF Stefan Lehnert
SOUFFLEUSE Katharina Kleindienst
MASKE Johanna Häckel
BÜHNENBILD Franziska Kastner
Miriam Gruber
Regine Hummel
TECHNIK Jürgen Behringer
REGIE Ulrike Frommelt


Liebling, ich bin da (2003)

von Jack Popplewell Diese Komödie beschreibt humorvoll den Alltag eines Hausmannes. Rupert Jones führt in dritter Generation erfolglos ein Seifengeschäft, seine Ehefrau langweilt sich daheim als Ehefrau. Deshalb werden die Rollen getauscht. Die Probleme sind damit allerdings nicht aus der Welt, außer, dass die Geschäfte plötzlich gut laufen. Kompliziert wird es, als die Tochter mit ihren zwei unehelichen Säuglingen aus Kanada zurückkommt. Und als schließlich auch noch der Vater der Babys auftaucht wird das Familienleben total auf den Kopf gestellt.
CELIA JONES Sabine Edtbauer
RUPERT JONES Roland Häckel
KAREN JONES Antonia Gleixner
ROBIN NIGHTINGALE Jens Rabien
HELEN NIAGHTINGALE Ulrike Frommelt
BARRY BINGLEY-BROWN Bernhard Kisch
RODNEY BILLINGHAM Stefan Lehnert
JANET Gerda Reim
INGA PETERSON Franziska Kastner
SOUFFLEUSE Juliane Kleindienst
MASKE Johanna Häckel
BÜHNENTECHNIK/
KULISSEN
Thomas Mayr
Franz Kisch
Stefan Falk
Tobias Reusch
REGIE Roland Häckel
Ulrike Frommelt


Brave Diebe (2002)

von Jack Popplewell

Davids geordnete aber der Faulheit geweihte Welt gerät ins Wanken, als er die junge Einbrecherin Penelope in seiner Wohnung ertappt und zu erziehen versucht. Er hatte nicht damit gerechnet, dass er damit Penelopes Vater, einen nach gestohlenem Schmuck fahndenden Inspektor und seine Mutter auf den Plan ruft. Und vor allem hat er Penelope und ihren Dickkopf unterschätzt.
LADY WARREN Gerda Reim
DAVID Jens Rabien
MR. PEABODY Roland Häckel
PENELOPE Ulrike Frommelt
HELEN CHANDLER Nicole Ludwig
MR. PIDGEON Jens Häckel
WILKINSON Georg Schramm
SOUFFLEUSE Franziska Kastner
MASKE Johanna Häckel
BÜHNENTECHNIK Thomas Mayr
Stefan Lehnert
KULISSEN Jens Häckel
REGIE Roland Häckel


Sieben Gläser Chambertin (1992)

von Otto Mielke Wer tat das Gift in die sieben Gläser Chambertin? Waren es die Hausdame und ihr Freund? Der Diener? Der Neffe des Hausherrn, der sein Erbe fordert oder dessen Braut? Um alle flackert der Verdacht, in diesem Fall. Von Szene zu Szene steigert sich die Spannung, immer neue Verdachtsmomente und überraschende Wendungen ergeben sich...
GERARD LEFFONT Roland Häckel
ANDRE DELOGE Jens Rabien
CLAUDE CACHIN Marion Paul
MAURICE Andreas Schramm
JOUVETS Markus Albrecht
MADELEINE Gerda Reim
DR. AURIOL Georg Schramm
PIERRE Jens Häckel
SOUFFLEUSE Maria Huber
MASKE Johanna Häckel
BÜHNENTECHNIK/ KULISSEN Jochen Kraus
REGIE Roland Häckel


Die Könige von Alabama (1991)

von Frank Freeman

Dieses zeitkritische, sehr bemerkenswerte Weihnachtsspiel eines namhaften dunkelhäutigen Amerikaners argumentiert nicht Schwarz contra Weiß: Es misst
menschliches Verhalten an der christlichen Botschaft. Am Fall des jungen Sprachlehrers Joe Sutter, eines Weißen, der eine "Niggerin" zur Frau hat, dadurch von beiden Seiten isoliert wird, keinen Job mehr findet, auf die Abschussliste der Rassenfanatiker gerät - an diesem Fall zeigt Freeman die Denkschizophrenie vieler Menschen in aller Welt auf. Er belässt es nicht bei der Analyse, beim Protest. In Jim, Joes Freund, dem jungen Arzt Dr. Kaspar und dem redlichen alten Neger Jack lebt für ihn der Geist der Zukunft: Klarsicht, Toleranz, Hilfsbereitschaft. Diese
drei sind für ihn die Könige von Alabama - und es gibt sie überall.
MARY Marion Paul
JOE Andreas Schramm
WILMA Susanne Schaffer
TOM SUTTER Roland Häcke
ANNE SUTTER Gerda Reim
JACK Markus Albrecht
JIM Jens Häckel
DR. KASPAR Jens Rabien
ANFÜHRER Markus Winkler
ZWEI MASKIERTE Jochen Kraus
Michael Reitmayer
SOUFFLEUSE Maria Huber
MASKE Johanna Häckel
BÜHNENTECHNIK/ KULISSEN Jochen Kraus
REGIE Roland Häckel


Der Wunderdoktor (1989)

von Hermann Randol

Der Dorfbader Blasius Schinter ist ein Spezialist für alles, ein richtiger Wunderdoktor.
Einmalig ist nicht nur die Art, wie er einem zitternden Patienten einen Zahn herausoperiert, einmalig sind auch seine lateinischen Fachausdrücke. Aber die allertollsten Erfahrungen scheint er als Ehespezialist zu haben: Wie er den verschuldeten Witwer Much mit der Sparstrumpf-Magd Mirl zusammenbringt, das macht ihm so leicht keiner nach. Und dann ist da noch die einzige Sommerfrischlerin, eine Ungarin.Sie entdeckt in der Mooslacke des Bürgermeisters eine heilende Schwefelquelle. Damit nehmen Tratsch, Eifersucht und Intrigen ihren Lauf. Da wird gelogen, verheimlicht und verhaftet. Doch am Schluss führt natürlich alles zu einem glücklichen Ende.
CHRISTIAN MOOSGRUBER Roland Häckel
LUDMILLA Gerda Reim
CHRISTL Marion Paul
BLASIUS SCHINTER Emil Blaas (Don Emilio)
ZACHARIAS TINTINGER Jens Rabien
FLORIAN GAMSSTEIGER Jens Häckel
MIRL Maria Huber
MUCH Markus Albrecht
ILONA SZEKESSY Susanne Schaffer
SOUFFLEUR Andreas Schramm
BÜHNENTECHNIK/ KULISSEN Theaterteam
MASKE Johanna Häckel
REGIE Roland Häckel


Nacht über Le Croux (1988)

von Pierre Izambart, frei nach der Erzählung "Die Dame" von G. Lenotre "Nacht über Le Croux" ist ein Weihnachtsstück ohne "Frieden auf Erden". In Le Croux gibt es verstörte Fischer und eine Handvoll Soldaten. Sie leben in der absolut unheiligen Situation des Jahres 1793, mitten in der Französischen Revolution. Dieses Stück hält nicht nur die Liebe zum Heiligen Abend bereit, sondern die ganze Skala menschlichen Empfindens bis zum Hass. Dieses Stück zeigt, wie notwendig (not-wendend) das Heilsgeschehen zu allen Zeiten in das menschliche Leben einbrach.
ERZÄHLER Michael Schindler
SERGEANT BOTTE Markus Albrecht
KORPORAL Jens Rabien
YVONNE Nicole Häckel
IN WEITEREN ROLLEN

 

Bernd Hochberger
Susanne Schaffer
Jens Häckel
REGIE Roland Häckel


Die Kinder im Schnee (1983)

von Maria Walther, nach Adalbert Stifters "Bergkristall" Am Weihnachtsabend wandern die beiden Kinder Konrad und Sanna über einen Gebirgspass zu ihren Großeltern nach Millsdorf. Auf dem Rückweg nach Gschaid werden sie von Schneefall überrascht und verirren sich...
KONRAD Samuel Kragler
SANNA Nicole Häckel
SCHUSTER Markus Albrecht
SEINE FRAU Karin Geißenberger
IN WEITEREN ROLLEN Thomas Schuster
Markus Winkler
Jens Rabien
Alexander Thoma
REGIE Roland Häckel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen